Warum ich keinen Hundeplatz habe:

Weil die Hundebesitzer die Probleme mit ihren Hunden selten auf dem Hundeplatz haben, sondern sehr wohl in Alltagssituationen.

Soweit erforderlich (bei Problemhunden, Beissern, Schwierigkeiten mit Kindern, usw..) komme ich zum ersten Kennenlernen zu Ihnen nach Hause und schaue mir die Situation vor Ort genau an und entscheide mit Ihnen den weiteren Verlauf des Verhaltenstrainings.

Mit Ihnen zusammen erstelle ich den individuellen Trainingsplan.

Beim nächsten Treffen gehen wir das Problem gezielt dort an, wo Sie das Problem mit Ihrem Hund haben z.B. zu Hause, beim Spazierengehen, in der Stadt….an. Genau aus diesen Gründen habe ich keinen Trainingsplatz. Die Probleme treten in anderen Situationen (Alltag) auf, und dort müssen sie auch angegangen werden. Ich arbeite mit Ihnen und Ihrem Hund als Team.

Somit entgehen wir auch dem ortsgebundenen Lernen: d.h. Der Hund lernt auf dem Hundeplatz zu gehorchen, jedoch außerhalb kann er das Gelernte nicht umsetzen.